nur Qualität macht Freude...

Frankfurt, Städel Museum - Making van Gogh am 29.10.2019

 

©Städel Museum Vincent van Gogh (1853–1890), Selbstporträt, 1887

„Van Gogh ist tot, aber die van Gogh-Leute leben. Und wie leben sie!  Überall van Goghelt’s“, formulierte Ferdinand Avenarius 1910 in „Der Kunstwart“ und beschrieb damit die Faszination, die Vincent van Goghs (1853–1890) Malerei Anfang des 20. Jahrhunderts vor allem auf junge Künstler in Deutschland ausübte. Die umfangreiche Präsentation im Städel thematisiert zum einen die besondere Rolle, die deutsche Galeristen, Sammler, Kritiker und Museen für die Erfolgsgeschichte des Vorreiters der modernen Malerei spielten. Zum anderen wird die Bedeutung van Goghs als Vorbild für die Kunst des deutschen Expressionismus beleuchtet.

Zu sehen sind etwa 140 Gemälde und Arbeiten auf Papier, darunter etwa 50 zentrale Werke des Künstlers.

Preis pro Person:  70,00 €

(inkl. Eintritt und Führung)